scharf


scharf
Scharf sein auf etwas: begierig danach sein; Scharf hinter einer Sache her sein: sie eifrig betreiben; Scharf sein: etwas dringend begehren, sinnlich, geil sein, nach geschlechtlicher Befriedigung verlangen; Scharf schießen: rücksichtslos vorgehen: Einen scharf haben: ihn hassen. Alle diese Redensarten sind jüngere umgangssprachliche Wendungen, die wahrscheinlich vom ›scharfen‹ Jagdhund hergeleitet sind. In redensartlichen Vergleichen wird scharf näher bestimmt: ›Scharf wie eine Rasierklinge‹, ›wie Senf‹, ›wie Mostrich‹, ›wie tausend Russen‹, ›wie Paprika‹.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.