Nessel


Nessel
Wie auf Nesseln sitzen: unruhig und ungeduldig sitzen. Mit ›Nessel‹ ist meist die Brennessel gemeint, dann aber auch das Nesseltuch, das ursprünglich aus deren Fasern verfertigt wurde. Schon der Prediger Geiler von Kaysersberg (1445-1510) sagt von einer, die nicht gern spinnt, es sei ihr an der Kunkel, »als säße sie auf nasseln und ameisen«; doch sind hier mit ›nasseln‹ wohl ›Asseln‹ gemeint; 1698 ist dagegen belegt: »sie säße wie auf Nässeln«.
   Sich (gehörig) in die Nesseln setzen: sich arg versehen, sich sehr schaden, sich Unannehmlichkeiten aussetzen. In den Nesseln sitzen: in arger Verlegenheit sein. Ähnlich auch in den Mundarten, z.B. hessisch ›du fällst aach noch emol ean die Neassln‹, du fällst auch noch einmal herein; schleswig-holsteinisch ›he hett sik in'e Netteln sett mit'n barden Ors‹; ›he hett en Ei in'e Netteln leggt‹, er hat Mißerfolg gehabt, einen Fehler begangen; oder ›kloke Höhner leggt ok in e Netteln‹, kluge Leute machen auch Fehler. Das Gegenteil drückt die Redensart aus: ›he leggt sin Ei nit in e Netteln‹, er weiß für seinen Nutzen zu sorgen und dabei allen Unannehmlichkeiten aus dem Wege zu gehen; der fängt keine aussichtslose Sache an. Von einem ›grünen Jungen‹ sagt man rheinisch: ›de näßt noch in de Nesseln‹. Rheinhessisch ›sie hat auf eine Nessel geschissen‹, ›Sich in die Nesseln verkriechen‹, vor Scham versinken mögen, ähnlich ›Sich in ein Mauseloch verkriechen wollen‹.

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nessel — Sf std. (10. Jh.), mhd. nezzel, ahd. nezzila, as. netila u.ä. Stammwort Aus wg. * natilōn f. Nessel , auch in ae. net(e)le, netel. Dies ist eine Weiterbildung zu einem älteren * natōn, das noch erhalten ist in ahd. nazza, gutnisch nata.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Nessel — bezeichnet: Xaver Joseph Nessel (1834−1918), Bürgermeister von Haguenau und deutscher Reichstagsabgeordneter einen Nebenfluss der Werra, siehe Nessel (Fluss) Nesselgewächse (Urticaceae), eine Pflanzenfamilie, z. B. Brennnesseln eine nesselartige… …   Deutsch Wikipedia

  • Nessel — may refer to: People Carl Nessel, aka Coach, a 57 year old fire fighter and poker winner in the 2004 Casino Employees Championship John Nessel, a professional American football player Places Nessel Township, Chisago County, Minnesota This… …   Wikipedia

  • Nessel — Nessel: Der altgerm. Pflanzenname mhd. nez̧z̧el, ahd. nez̧z̧ila, niederl. netel, engl. nettle, schwed. nässla ist abgeleitet von einem im Dt. untergegangenen Wort für »Nessel«: ahd. naz̧z̧a »Nessel« usw. Dieses Wort ist mit den Sippen von ↑ Netz… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Nessel [2] — Nessel (Nesseltuch), ursprünglich ein aus den Bastfasern der großen Nessel gewebtes leinwandartiges Zeug, das meist ungebleicht verbraucht wurde; jetzt Benennung der seinen und mittelfeinen Baumwollenstoffe: Kattun, Schirting und Musselin. N.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nessel — Nessel, 1) die Pflanzengattung Urtica; 2) Brennnessel, die Arten Urtica dioica (Große Brennnessel), U. urens (Kleine Brennnessel, Eiternessel), ein Unkraut auf Feldern u. in Gärten, U. cannabina (Hanfnessel), welche groben Hanf liefert, U.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nessel [1] — Nessel, Pflanzengattung, s. Urtica …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nessel — (Schirting, Futterkattun, Hemdenkattun), ein Baumwollzeug; s. Weberei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nessel — Nessel, Pflanzengattg., s. Urtica …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nessel — (Urtica), Pflanzengattung aus der Familie der Urtaceae, mit gesägten, gekerbten Blättern, kätzchenartigen Blüten, getheiltem Kelch, nacktem Samen unter besonderen Schuppen; sind mit Brennhaaren versehen, die in die Haut eindringen. Bei uns kommen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nessel — Nessel,die:sichindieNesselnsetzen:⇨schaden(3) …   Das Wörterbuch der Synonyme