Balken


Balken
Den Balken im eigenen Auge nicht sehen, aber den Splitter im fremden stammt aus biblischem Sprachgebrauch (Mt 7, 3-5 und Lk 6, 41: »Du Heuchler, zieh am ersten den Balken aus deinem Auge; darnach siehe zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehest«). Bei Hans Sachs: »Gesell, zeuch vor den balken aus deim aug, darnach das pechtlein (mittelhochdeutsch bâht = Unrat) klein zeuch aus des nechsten augen dein«.
   An die Stelle des Balkens setzten andere Schriftsteller den schweren Kelterbaum der Weinpressen ein, so z.B. Sebastian Brant (1494):
   Wer jn sym oug eyn trotboum trag,
   Der tüg jn druß, ee dann er sag:
   Bruder, hab acht, ich sich an dir
   Ein äglin (Fäserchen), die mißfallet mir.
Geiler von Kaysersberg setzt entsprechend seiner Mundart den ›torkelboum‹; vgl. französisch ›voir la paille dans l'œil de son voisin, et ne pas voir la poutre dans le sien‹; englisch ›to behold the mote in the eye of one's neighbour, but not the beam in one's own‹; niederländisch ›de splinter in een anders oog wel zien, maar niet de balk in zijn eigen‹. In dem satirischen Druck von Jacques Norenbault heißt es 1608 in Flämisch:
   In eens anders ooghe een splinter siet
   Ende in sijn eyghen den balcke niet.
Die bildlichen Darstellungen des Mittelalters nehmen das Gleichnis vielfach ganz wörtlich.
   Lügen, daß sich die Balken biegen lügen.
Den Balken im eigenen Auge nicht sehen. Initiale aus der Parzival-Handschrift der Fürstlich Fürstenbergischen Bibliothek in Donaueschingen.
Den Balken im eigenen Auge nicht sehen. A. Paul Weber: Karikatur ›Splitter kontra Balken‹ (Lithographie).

Das Wörterbuch der Idiome. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balken — Balken …   Deutsch Wörterbuch

  • Balken [1] — Balken (Balkenträger) nennt man in der Ingenieurmechanik solche ebene Träger (s.d.), bei welchen durch beliebige Belastung nur vertikale Stützenreaktionen entstehen, im Gegensatze zu Bogen, bei denen im gleichen Falle auch horizontale… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Balken [2] — Balken (Tram), als Holzkonstruktionsteil in die Kategorie »Verbandholz« gehörig, ein wagerechter, entweder an den beiden Enden oder in andern Punkten unterstützter prismatischer Holzstamm, im Querschnitt zumeist rechteckig oder… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Balken — Sm std. (9. Jh.), mhd. balke, ahd. balko, balc(h)o, as. balko Stammwort. Aus wg. * balkōn m. Balken , auch in ae. balca, afr. balka. Daneben ein u Stamm in anord. bo̧lkr und ein n Stamm von der e Stufe in anord. bjalki. Am nächsten stehen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Balken [1] — Balken, 1) (Bank.), ein horizontal, mit beiden Enden auf der Mauer eines Gebäudes liegendes Holz. Solche B. theilen den innern Raum eines Gebäudes in mehrere Abtheilungen über einander, bilden also die Grundlage zu Decken u. Fußböden u. sind… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balken — Balken: Das westgerm. Wort mhd. balke, ahd. balko, niederl. balk, engl. balk steht im Ablaut zu der nord. Sippe von schwed. bjälke »Balken«. Aus dem Germ. (Langobard.) entlehnt ist it. balcone »gestützter Gebäudevorbau« (↑ Balkon). Außergerm. ist …   Das Herkunftswörterbuch

  • Balken [2] — Balken (Halbpflügen), geschieht im Frühjahr zur Auflockerung u. Abtrocknung des Bodens. Es bleibt dabei zwischen den vom Pfluge (Hackenpflug) gezogenen Furchen der Balken (s.d. 11) ungepflügt liegen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bälken — (Balken, Halbpflügen), s. Bodenbearbeitung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Balken [2] — Balken (Bälken), Halbpflügen, Beackerung des Feldes, wobei zwischen je zwei Pflugfurchen ein zwei Furchen breiter Raum ungepflügt bleibt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Balken — Balken, jeder prismatische, wagerecht liegende, in der Regel zur Überdeckung von Öffnungen dienende Baukörper aus Stein, Holz, Eisen etc.; insbes. der Hauptbestandteil der deckebildenden Balkenlage. Holzbalken sind starke, vierseitig, und zwar… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Balken [3] — Balken , s. Mühlsteine …   Lexikon der gesamten Technik